Newest Posts

 

BIOKOSMA – Pure Visage Review 20.06.2016

Biokosma2

Kurz zur Geschichte und der Philosophie von Biokosma:

Biokosma ist seit 1935 auf dem Schweizer Markt und vertritt die Werte der Natur. Auf Tierversuche wird seit der Gründung verzichtet, die veganen Produkte werden vorzugsweise in der Schweiz entwickelt und produziert und mit dem NaTrue-Zertifikat gepriesen. Für den Inhalt der Produkte werden nur natürliche Stoffe ausgewählt und auf Aluminium-Tuben, Parabene und Moschusverbindungen verzichtet.

Ein wunderbar natürliches Produkt also.

Empfehlung:

Bereits nach erstmaliger Anwendung ist ein Unterschied fühlbar. Die Haut fühlt sich gereinigt, weich und geschmeidig an. Das Set enthält einem Reinigungsschaum, ein Soft-Peeling sowie eine Crème. Für Pickel gibt es speziell einen Roll-On, mit dem man betroffene Stellen behandeln kann.

Das Produkt ist für all jene zu empfehlen, die zu unreiner und fettiger Haut neigen. Die Kornblume hilft die Fett- und Feuchtigkeitsbalance der Haut zu regulieren. Das Zink PCA, welches ebenfalls in der Crème enthalten ist, bekämpft Unreinheiten und hilft die Talgproduktion zu reduzieren. Ebenso wird der Aufbau der Hautbarriere unterstützt und Rötungen werden gemildert. Die Poren werden verfeinert und das Resultat ist ein klarer, frischer Teint.

3

Viel Spass beim Ausprobieren und hinterlasst mir doch ein Feedback, wie ihr die Produkte findet!

 

This awesome film has been produced and brought to you by the amazing: Stephanie Künzli Ycaza

 

Kritik an die Goldraffinerie: Protestaktion vor der Baselworld


Bodypainting und Protest gegen den Goldhandel!


So lautet einer der Zeitungsartikel in dem unsere Arbeit erwähnt wird!

Künstlerin Stephanie Künzli Ycaza.
Make up Artistin Alexandra Bertschi 


Wir hatten nicht sehr viel schlaf. Jedoch standen wir, Stephie und ich, um 5 Uhr früh  morgens auf, damit wir um 6 Uhr vor dem Eingangsbereich des Ateliers von Stephie am Theater in Basel auf das Team der Menschenrechtsorganisation Gesellschaft für bedrohte Völker warten konnten.

Wir hatten 3 Stunden Zeit den ganzen Körper anzumalen – besonders die Beine waren aufwändig. Mit hautverträglichem Silikon und Latexmilch konnten wir Strukturen von Verätzungen und Wunden nach modellieren und später kolorieren. Am Schluss wurde der Oberkörper mit Goldglasur aus einem Mix aus Babyöl und Goldpulver aufgepinselt. Der letzte Schliff verlieh unserem lebendigem Kunstwerk die grosse Goldkette.

Schnell mussten wir uns auf dem Weg zum Messegelände machen, da um 10:00 Uhr schon die Reporter auf uns warteten. Pünktlich stieg das Team am Messeplatz aus und während das goldige Model voranlief, machten zwei andere Aktivisten den Banner im Hintergrund auf!

Hier einige Eindrücke:

Protestaktion gegen Blutgold an
der Baselworld 2016 von der Tages Woche

 

SRF – Schweizer Radio und Fernsehen:

 

20 Minuten Zeitungsartikel:

Blick Zeitungsartikel:

Basellandschaftliche Zeitung:

http://www.basellandschaftlichezeitung.ch/panorama/vermischtes/drei-minuten-nackter-protest-in-basel-dann-kommt-die-polizei-130139956

Telebasel:

latinapress:

Aargauer Zeitung: